vergrößernverkleinern
Referee Of The Year - Awarding Ceremony
Wolfgang Niersbach beerbte Dr. Theo Zwanziger als DFB-Präsident © Getty Images

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat sich auch nach der neusten Entwicklung beim Fußball-Weltverband FIFA mit den 90-Tage-Sperren von FIFA-Boss Joseph S. Blatter und UEFA-Präsident Michel Platini weiter zurückhaltend zu einer möglichen eigenen Kandidatur für eines der beiden Ämter gezeigt.

"Was würde es bringen, wenn ich meinen Hut jetzt in den Ring werfe. So laufen die Dinge international nicht", sagte Niersbach bei RTL.

Es ehre ihn natürlich, "dass es Leute gibt, die mir das zutrauen. Aber ich fühle mich beim DFB sehr wohl."

Auf den Einwand des RTL-Experten und früheren Nationaltorhüters Jens Lehmann, es sei doch eine schöne Vorstellung, der eigenen Mannschaft den WM-Pokal zu übergeben, erklärte Niersbach schmunzelnd: "Ich nehme ihn lieber entgegen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel