vergrößernverkleinern
Xavi trat nach der WM 2014 aus der Nationalmannschaft zurück
Xavi trat nach der WM 2014 aus der Nationalmannschaft zurück © Getty Images

Der Mittelfeldstar traut dem Bayern-Duo zu, die spanische Nationalmannschaft zu neuen Erfolgen zu führen. Ein Ex-Teamkollege ist für ihn der kommende Weltfußballer.

Xavi war jahrelang Taktgeber der spanischen Nationalmannschaft und des FC Barcelona.

Im Katar bei Al-Sadd lässt der Stratege derzeit seine Karriere ausklingen.

Während bei seinem Ex-Klub Arda Turan und Aleix Vidal in seine Fußstapfen treten sollen, sieht Xavi vor allem zwei Bayern-Spieler als neue Eckpfeiler in der Nationalmannschaft.

"Isco, Thiago oder auch Javi Martinez – diese Jungs werden unsere Generation ablösen, sie tun es ja schon jetzt. Sie haben enorme Qualität und werden das bei der Europameisterschaft in Frankreich beweisen", sagte Xavi bei eurosport.com.

Der Titel sei zwar schwierig, doch "Spanien ist absolut konkurrenzfähig, gar keine Frage."

Bei der Frage nach dem kommenden Gewinner des Ballon d'Or hat der 35-Jährige einen klaren Favoriten. "Also dieses Jahr gewinnt wieder Messi, keine Frage. Das Triple spricht für sich und seine Leistungen waren spektakulär und nicht zu toppen", meinte Xavi: "Wenn Lionel auf seinem üblichen Niveau spielt, gewinnt er den Ballon d’Or."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel