Video

Kuriose Szene beim Sportpresseball: Ein Mann verkleidet sich als Wolfgang Niersbach und wirft auf dem Roten Teppich mit Geld um sich. Der Sicherheitsdienst greift ein.

Vor dem Sportpresseball in Frankfurt am Main hat eine Protestaktion gegen Wolfgang Niersbach für Aufsehen gesorgt.

Ein Mann stieg mit einer Maske, die das Gesicht des wegen der WM-Affäre in der Kritik stehenden DFB-Präsidenten zeigte, aus einem Auto aus und warf auf dem Roten Teppich mit Geldscheinen um sich.

Der Sicherheitsdienst des Events führte ihn umgehend ab.

Die Szene erinnerte an einen Vorfall bei einer Pressekonferenz des Fußball-Weltverbandes FIFA. Am 20. Juli hatte der britische Komiker Simon Brodkin den skandalumwitterten und mittlerweile suspendierten FIFA-Präsidenten Joseph Blatter mit Geldscheinen beworfen.

Der Druck auf Niersbach steigt derweil stetig: Während einer missratenen Pressekonferenz am 22. Oktober hatte er die Vorgänge rund um ein ominöses 6, 7-Millionen-Darlehen des früheren adidas-Chefs Robert Louis-Dreyfus nicht erklären können. In den Steuerermittlungen der Staatsanwaltschaft gehört der Verbands-Chef zu den Beschuldigten.

Niersbach hatte seine Teilnahme an der Veranstaltung in Frankfurt abgesagt. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel