vergrößernverkleinern
Dagmar Freitag ist Sportausschussvorsitzende im Bundestag
Dagmar Freitag ist Sportausschussvorsitzende im Bundestag © Getty Images

Für die Sportausschussvorsitzende des Bundestags Dagmar Freitag sind die Ermittlungen der Justiz der beste Weg, sinnvollste Weg, um Licht ins Dunkel zu bringen".

Die Sportausschussvorsitzende des Deutschen Bundestags Dagmar Freitag (SPD) hat die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main im Zuge der WM-Vergabe 2006 begrüßt.

"Ich denke, externe Ermittlungen durch die Justiz sind der erfolgversprechendste und sinnvollste Weg, um Licht ins Dunkel zu bringen. Dann kann auch geklärt werden, ob Personen vielleicht zu Unrecht beschuldigt werden", sagte Freitag.

Am Dienstagmorgen hatten Steuerfahnder wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung "in einem besonders schweren Fall" die Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sowie die Häuser von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, seines Vorgängers Theo Zwanziger und des ehemaligen Generalsekretärs Horst R. Schmidt durchsucht.

"Für mich ist die Durchsuchung das Zeichen, dass die Staatsanwaltschaft einen Anfangsverdacht bejaht hat. Von daher ist die Durchsuchung eine logische Schlussfolgerung", sagte Freitag weiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel