Video

Die FIFA nennt die 55 Fußballer, die auf einen der elf Plätze in der "FIFPro XI" hoffen. Der FC Bayern München dominiert die Auswahl zusammen mit einem spanischen Top-Klub.

Die FIFA hat die Nominierten für die Weltelf des Jahres, die sogenannte "FIFPro World XI" bekannt gegeben.

Insgesamt stehen 55 Spieler auf der Liste, die auf einen Platz in den Top 11 (ein Torwart, vier Verteidiger, drei Mittelfeldspieler, drei Stürmer) hoffen. Darunter sind sechs Deutsche (Toni Kroos, Mats Hummels, Manuel Neuer, Philipp Lahm, Jerome Boateng, Thomas Müller) und sieben Bundesliga-Legionäre (David Alaba, Thiago Alcantara, Xabi Alonso, Arturo Vidal, Douglas Costa, Robert Lewandowski, Arjen Robben).

Der FC Bayern München stellt zusammen mit Real Madrid die meisten Nominierten (elf).

Ausgewählt wurden die Nominierten von der internationalen Spielervereinigung FIFPro und der FIFA. Fast 25.000 Profis aus rund 70 Ländern beteiligen sich an der Abstimmung.

Die elf Spieler der Weltelf werden im Rahmen der Bekanntgabe des "Weltfußballer des Jahres" am 11. Januar in Zürich verkündet.

Alle Nominierten in der Übersicht

Torhüter (5): Gianluigi Buffon (Italien/Juventus Turin), Iker Casillas (Spanien/FC Porto), David De Gea (Spanien/Manchester United), Keylor Navas (Costa Rica/Real Madrid) und Manuel Neuer (Deutschland/FC Bayern München).

Verteidiger (20): David Alaba (Österreich/FC Bayern München), Jordi Alba (Spanien/FC Barcelona), Jérôme Boateng (Deutschland/FC Bayern München), Daniel Carvajal (Spanien/Real Madrid), Giorgio Chiellini (Italien/Juventus Turin), Dani Alves (Brasilien/FC Barcelona), David Luiz (Brasilien/Paris Saint-Germain), Diego Godín (Uruguay/Atlético Madrid), Mats Hummels (Deutschland/Borussia Dortmund), Branislav Ivanovic (Serbien/Chelsea), Vincent Kompany (Belgien/Manchester City), Philipp Lahm (Deutschland/FC Bayern München), Marcelo (Brasilien/Real Madrid), Javier Mascherano (Argentinien/FC Barcelona), Pepe (Portugal/Real Madrid), Gerard Pique (Spanien/FC Barcelona), Sergio Ramos (Spanien/Real Madrid), John Terry (England/Chelsea), Thiago Silva (Brasilien/Paris Saint-Germain) und Raphaël Varane (Frankreich/Real Madrid).

Mittelfeldpieler (15): Thiago Alcântara (Spanien/FC Bayern München), Xabi Alonso (Spanien/FC Bayern München), Sergio Busquets (Spanien/FC Barcelona), Eden Hazard (Belgien/Chelsea), Andrés Iniesta (Spanien/FC Barcelona), Toni Kroos (Deutschland/Real Madrid), Luka Modric (Kroatien/Real Madrid), Andrea Pirlo (Italien/New York City FC), Paul Pogba (Frankreich/Juventus Turin), Ivan Rakitic (Kroatien/FC Barcelona), James Rodriguez (Kolumbien/Real Madrid), David Silva (Spanien/Manchester City), Yaya Toure (Elfenbeinküste/Manchester City), Marco Verratti (Italien/Paris Saint-Germain) und Arturo Vidal (Chile/FC Bayern München).

Stürmer (15): Sergio Agüero (Argentinien/Manchester City), Gareth Bale (Wales/Real Madrid), Karim Benzema (Frankreich/Real Madrid), Douglas Costa (Brasilien/FC Bayern München), Cristiano Ronaldo (Portugal/Real Madrid), Zlatan Ibrahimovic (Schweden/Paris Saint-Germain), Robert Lewandowski (Polen/FC Bayern München), Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona), Thomas Müller (Deutschland/FC Bayern München), Neymar (Brasilien/FC Barcelona), Arjen Robben (Niederlande/FC Bayern München), Wayne Rooney (England/Manchester United), Alexis Sanchez (Chile/Arsenal), Luis Suarez (Uruguay/FC Barcelona) und Carlos Tevez (Argentinien/Boca Juniors)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel