vergrößernverkleinern
Germany v Argentina: 2014 FIFA World Cup Brazil Final
Alejandro Sabella (l.) nach der Niederlage Argentiniens im WM-Finale gegen Deutschland © Getty Images

Bange Momente für Argentiniens früheren Nationaltrainer Alejandro Sabella: Der 61-Jährige hat am Sonntag wegen starker Brustschmerzen das Hospital Español in La Plata aufgesucht, wo umgehend eine Koronar-Angioplastie durchgeführt wurde, um verengte Herzkranzgefäße zu öffnen.

Laut ärztlichem Bulletin am Montag war wegen "Bluthochdrucks und akuten Koronarsyndroms" ein sofortiger Eingriff am Herzen notwendig geworden. Wie der behandelnde Arzt mitteilte, gehe es Sabella gut, aus "protokollarischen Gründen" müsse er jedoch noch zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.

Sabella hatte im August 2011 die argentinische Nationalelf übernommen, den zweimaligen Weltmeister als Eliminatorias-Spitzenreiter zur WM-Endrunde in Brasilien geführt und war dort erst im Finale mit 0:1 nach Verlängerung an Deutschland gescheitert. Anschließend verließ er auf eigenen Wunsch die Selección und schlug bislang neue Jobangebote aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel