vergrößernverkleinern
FBL-ITA-SERIEA-ROMA-GENOA
Antonio Rüdiger (im Hintergrund) bejubelt mit Torschütze Sadiq Umar das 2:0. © Getty Images

Wenige Tage nach der Blamage im Pokal beenden die Hauptstädter ihre Sieglosserie. Durch den Erfolg gegen den FC Genua bleiben Antonio Rüdiger und Co. auf Europapokal-Kurs.

Der AS Rom hat sich mit dem deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger vier Tage nach der Pokalblamage ein wenig rehabilitiert.

Der Champions-League-Achtelfinalist bezwang den FC Genua mit 2:0 (1:0) und behauptete mit dem ersten Sieg seit dem 2:0 im Derby gegen Lazio am 8. November den fünften Tabellenplatz.

Alessandro Florenzi (42.) und Sadiq Umar (89.) erzielten die Tore für die Römer, die am Mittwoch im Achtelfinale des italienischen Pokals gegen den Zweitligisten Spezia Calcio nach Elfmeterschießen ausgeschieden waren.

Danach waren die Tifosi auf die Barrikaden gegangen und hatten den Teambus nach einer Weihnachtsfeier mit Eiern beworfen. In der Schlussphase fehlte der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko nach einer Roten Karte (75.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel