vergrößernverkleinern
Litex Lowetsch wird nach einer Protestaktion aus der ersten Liga ausgeschlossen
Litex Lowetsch wird nach einer Protestaktion aus der ersten Liga ausgeschlossen © Getty Images

Bulgariens Verband reagiert auf eine Protestaktion des viermaligen Meisters im Spitzenspiel mit einer drakonischen Strafe. Litex kann allerdings noch Einspruch einlegen.

Litex Lowetsch ist wegen einer Protestaktion im Spitzenspiel bei Lewski Sofia vom bulgarischen Verband BFU aus der ersten Liga ausgeschlossen worden.

Auf Geheiß von Manager Stojtscho Stojlow und Vereinspräsident Georgi Popow hatten alle Spieler des viermaligen Meisters am vergangen Sonntag beim Stand von 1:0 das Feld verlassen, als Schiedsrichter Georgi Jordanow eine zweite Rote Karte gegen die Mannschaft verhängte und dem Gegner einen Elfmeter zusprach.

"Es war die einzig mögliche Entscheidung", teilte der Vorsitzende der Disziplinarkommission des Verbandes mit.

Der Verein kann binnen einer Woche gegen das Urteil Einspruch einlegen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel