vergrößernverkleinern
Carlo Ancelotti stand zuletzt bei Real Madrid an der Seitenlinie
Carlo Ancelotti stand zuletzt bei Real Madrid an der Seitenlinie © Getty Images

Glaubt man einer russischen Zeitung, wird der bei den Bayern gehandelte Carlo Ancelotti nicht in München, sondern beim russischen Vorzeigeklub in St. Petersburg anheuern.

Das wäre ein Hammer! In den letzten Wochen wurde Carlo Ancelotti immer wieder als neuer Coach des FC Bayern gehandelt, sollte Pep Guardiola seinen Vertrag in München nicht verlängern. Auch bei anderen internationalen Top-Klubs steht der Italiener auf der Liste.

Schenkt man nun aber der russischen Izvestia Glauben, könnten sämtliche Hochkaräter am Ende in die Röhre gucken.

Nach Informationen der Zeitung soll der Ex-Trainer von Real Madrid beim russischen Vorzeigeklub Zenit St. Petersburg im Wort stehen und ab dem kommenden Jahr die Nachfolge von Andre Villas-Boas antreten. Versüßt werden soll dem 56-Jährigen das Engagement beim viermaligen russischen Landesmeister mit einem mit fast 50 Millionen Euro dotierten Dreijahresvertrag.

Ancelotti gewann 2014 mit Real Madrid die Champions League und stand in seiner Trainerkarriere außerdem bei Paris Saint-Germain, dem FC Chelsea, dem AC Milan und bei Juventus Turin unter Vertrag.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel