vergrößernverkleinern
Dino Zoff verlässt das Krankenhaus
Dino Zoff verlässt das Krankenhaus © Imago

Der ehemalige Weltklasse-Keeper hat seine Therapie wegen einer neurovegetativen Störung gut überstanden. Das Schlimmste sei vorbei, erklärte der 73-Jährige.

Die italienische Ikone Dino Zoff hat das Krankenhaus nach eineinhalb Monaten verlassen.

Der frühere Weltklassetorhüter, der wegen einer neurovegetativen Störung tagelang nicht mehr gehen konnte und sich in Rom einer Rehabilitationstherapie unterziehen musste, ist wohlauf.

"Es geht mir gut. Zum Glück ist das Schlimmste vorbei", sagte der 73-Jährige der Gazzetta dello Sport.

Als einziger Italiener krönte sich "Dino Nazionale" zum Europameister (1968) und zum Weltmeister (1982).

Mit Juventus Turin wurde er sechs Mal Meister, zwei Mal Pokalsieger und ein Mal UEFA-Cup-Sieger.

Als Trainer holte Zoff mit der "Alten Dame" 1990 den UEFA-Cup und den Pokalsieg, 2000 wurde er mit der italienischen Nationalmannschaft Vize-Europameister.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel