vergrößernverkleinern
Serie A
Dan Tan soll unter anderem an Spielmanipulationen in Italien beteiligt gewesen sein © Getty Images

Der mutmaßliche Wettbetrüger Tan Seet Eng (51) ist nach einer Woche in Freiheit erneut verhaftet worden. Das bestätigte die Polizei in Singapur am Dienstag.

Dem Geschäftsmann, bekannt unter dem Namen Dan Tan, wird die mutmaßliche Beteiligung an kriminellen Aktivitäten vorgeworfen. "Die Untersuchungen dauern an", hieß es in einer Stellungnahme der Behörden.

Tan war nach zwei Jahren im Gefängnis freigelassen worden, weil er keine Gefahr für den Stadtstaat Singapur darstelle, wie ein Gericht entschied. Interpol, das Tans Netzwerk als "weltweit größtes und aggressivstes Wettbetrüger-Syndikat" einstufte, der Fußball-Weltverband FIFA und Anti-Korruptionsexperten kritisierten die Freilassung heftig.

Tan werden Spielmanipulationen zu seinen Gunsten in Europa vorgeworfen, so ist er in Ungarn in Abwesenheit angeklagt. Auch in der italienischen Serie A soll er Spiele fingiert haben. Tan selbst bestreitet die Vorwürfe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel