Video

Der Brasilianer Ronaldo findet, Lionel Messi wäre ein würdigerer Weltfußballer als sein Namensvetter Cristiano Ronaldo. Der dreimalige Titelträger erklärt auch, warum.

Bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres würde der zweimalige brasilianische Weltmeister Ronaldo nicht seinen Namensvetter Cristiano Ronaldo wählen - sondern dessen argentinischen Hauptkonkurrenten Lionel Messi.

"Ich bin für Messi", sagte er der argentinischen Zeitung Clarin: "Für mich ist Messi der komplettere Spieler. Er macht die Dinge immer am spektakulärsten."

Ronaldo selbst war insgesamt dreimal mit dem Ballon d'Or ausgezeichnet worden.

Superstar Messi vom FC Barcelona ist viermaliger Weltfußballer, Cristiano Ronaldo von Real Madrid wurde bisher dreimal zum besten Fußballer des Planeten gekürt.

Neben dem Portugiesen Ronaldo und Messi liegt dessen Barca-Kollege Neymar unter den letzten drei Kandidaten bei der Wahl.

Der Goldene Ball wird dann am 11. Januar 2016 auf der FIFA-Gala in Zürich (LIVE im TV auf SPORT1) verliehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel