vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN MUNICH-STUTTGART
Robert Lewandowski hat in diesem Jahr seine Stimmen nur an Bayern-Spieler vergeben © Getty Images

München - Robert Lewandowski votiert dieses Mal bei der Wahl zum Weltfußballer 2015 nur für seine Teamkollegen beim FC Bayern. 2015 gibt es großen Wirbel um die Stimmen des Polen.

Robert Lewandowski hat bei der Wahl zum Weltfußballer 2015 seine Stimmen nur an Spieler des FC Bayern verteilt (Alle Stimmabgaben hier im Überblick).

Der Kapitän der polnischen Nationalmannschaft setzte im Rennen um den Ballon d'Or Torhüter Manuel Neuer auf den 1. Platz vor Arturo Vidal und Thomas Müller. Das geht aus den offiziellen Abstimmungsergebnissen vor, die die FIFA veröffentlicht hat.

Lewandowski selbst ist bei der Wahl nur knapp am Podest vorbeigeschrammt und reiht sich hinter Weltfußballer Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Neymar als Vierter ein.

Im vergangenen Jahr hatte es viel Wirbel gegeben, weil Lewandowski statt seines Bayern-Teamkollegen Neuer Ronaldo die volle Punktzahl gegeben hatte.

Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer erklärte seinerzeit, Lewandowski bereue sein Abstimmungsverhalten.

Der Stürmer habe unüberlegt agiert, außerdem sei ihm nicht richtig bewusst gewesen, "dass die Punktzahl dabei entscheidend ist. Er hat selber gesagt, dass das zwischen Tür und Angel war - und auch nicht die richtige Entscheidung."

Diesmal agierte Lewandowski offenbar überlegter. Für großen Wirbel wird seine Wahl diesmal jedenfalls nicht sorgen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel