vergrößern verkleinern
FBL-FRA-LIGUE1-RENNES-MONTPELLIER
In Frankreich werden nur 28 Spiele im öffentlichen TV zu sehen sein © Getty Images

In Frankreich werden bei der WM 2018 nur 28 Spiele im öffentlichen Fernsehen zu sehen sein. Die meisten Partien laufen dagegen im Pay-TV.

Der Fußball-Weltverband FIFA hat die Fernsehrechte an der WM 2018 (Russland) und WM 2022 (Katar) in Frankreich an den gratis zugänglichen Privatsender TF1 sowie an den in katarischem Besitz befindlichen Bezahl-Sender BeInSports vergeben.

TF1 darf demnach insgesamt 28 der 64 Spiele exklusiv übertragen, darunter vermutlich Eröffnungsspiel, Finale und alle Spiele der französischen Nationalmannschaft.

Damit komme die FIFA ihrer Selbstverpflichtung nach, möglichst vielen Menschen das Zuschauen bei WM-Spielen zu ermöglichen, heißt es in einer Pressemitteilung.

TF1 hat außerdem parallel exklusiv die Rechte an der Frauen-WM 2019 in Frankreich erworben. Summen hat die FIFA natürlich nicht genannt. Bekannt ist allerdings, dass TF1 als Haussender der französischen Nationalmannschaft knapp fünf Millionen Euro pro Länderspiel vom Europa-Verband UEFA an den französischen Verband überweisen lässt.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel