vergrößernverkleinern
Hamburger SV v Hertha BSC - Bundesliga
Joe Zinnbauer ist derzeit Trainer beim FC St. Gallen © Getty Images

Gianluca Gaudino steht kurz vor einem Wechsel vom FC Bayern zum Schweizer Erstligisten FC St. Gallen. Bei SPORT1 spricht St. Gallens Trainer Joe Zinnbauer über den Youngster.

Mittelfeldspieler Gianluca Gaudino steht kurz vor einem Wechsel vom FC Bayern zum Schweizer Erstligisten FC St. Gallen. Beide Vereine verhandeln gerade über ein Ausleihgeschäft. 

"Wir sind schon ziemlich weit und es ist kein Geheimnis, dass wir den Spieler wollen. Ich kenne Mauri (Maurizio Gaudino, Berater und Vater des 19-Jährigen, d. Red.) schon lange und würde mich natürlich freuen, wenn es klappt", sagte Joe Zinnbauer im Gespräch zu SPORT1.

Der Trainer der Sankt Galler fügte noch hinzu: "Das ist ein sehr guter Junge. Wir sind in ständigem Austausch mit den Bayern, aber unterschrieben ist noch nichts. Unser Sportchef macht einen top Job. Wenn es einer schafft, dass der Transfer klappt, dann er."

Gaudino senior bestätigte am Mittwoch bereits Gespräche mit dem Schweizer Erstligisten. 

Bei SPORT1 zeigte sich der einstige Nationalspieler optimistisch: "St. Gallen ist sehr interessiert an meinem Sohn, und auch er kann sich das sehr gut vorstellen. Wir sind jetzt in Gesprächen. Bis Montag fällt da eine Entscheidung."

Und weiter: "Die Verhandlungen sind weit fortgeschritten. Aus sportlicher Sicht wollen wir den Schritt machen."

Demnach geht es nun also nur noch um die Dauer der Ausleihe: Die Münchner wollen Gaudino bis Saisonende abgeben, der Schweizer Erstligist hätte den Youngster gern noch darüber hinaus.

Der Mittelfeldspieler kam in dieser Saison bislang nur bei der Regionalliga-Mannschaft der Bayern und in der UEFA Youth League zum Einsatz. Sein Vertrag in München läuft bis 2018.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel