vergrößernverkleinern
Ramires
Der brasilianische Nationalspieler Ramires (r.) schließt sich Jiangsu Suning an © Getty Images

Der brasilianische Nationalspieler verfällt den Verlockungen der finanzstarken chinesischen Liga und verlässt den FC Chelsea mit sofortiger Wirkung.

Der brasilianische Nationalspieler Ramires verlässt den englischen Fußballmeister FC Chelsea und schließt sich dem chinesischen Erstligisten Jiangsu Suning an. Das teilten die Blues am Mittwoch offiziell mit.

Medienberichten zufolge liegt die Ablösesumme für den 28-Jährigen bei der Rekordsumme für den chinesischen Fußball von rund 32 Millionen Euro.

Erst im Oktober hatte der Mittelfeldspieler bei den Londonern bis 2019 verlängert. Für Chelsea absolvierte Ramires insgesamt 251 Pflichtspiele (34 Tore).

Der Transfer ist ein weiteres Indiz für die Ambitionen des chinesischen Fußballs. Im Jahr 2015 gaben die Vereine der ersten Liga 154 Millionen Euro für neue Spieler aus - 68 Prozent mehr als 2014.

Erst vor wenigen Tagen war in dem ivorischen Nationalstürmer Gervinho vom AS Rom ein weiterer Topstar zu Hebei Fortune nach China gewechselt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel