vergrößern verkleinern
Alex Teixeira von Schachtjor Donezk jubelt
Alex Teixeira geht künftig in China auf Torejagd © Getty Images

Jürgen Klopp geht mit dem FC Liverpool im Werben um Alex Teixeira von Schachtjor Donezk endgültig leer aus. Der Brasilianer wechselt für eine Wahnsinns-Ablöse nach China.

Alex Teixeira war der erste Kandidat auf der Wunschliste von Jürgen Klopp und dem FC Liverpool. Jetzt steht fest: Die Reds gehen im Werben um den Brasilianer von Schachtjor Donezk leer aus.

Wie der ukrainische Spitzenklub am Freitagmorgen bestätigte, wechselt der 26-Jährige zu Jiangsu Suning nach China - für satte 50 Millionen Euro Ablöse. Schachtjor-Coach Mircea Lucescu hatte bereits am Donnerstag erklärt, dass man sich mit den Chinesen über einen Transfer des Stürmers geeinigt habe.

"Schachtjor dankt Alex für die Zeit, die er mit dem Team verbracht hat und wünscht ihm Erfolg bei seinem neuen Klub", schrieb Donezk in einer Mitteilung. Teixeira hatte seit Dezember 2009 in der Ukraine gespielt, in 223 Einsätzen für Schachtjor erzielte er 89 Tore.

Vor der Verpflichtung von Teixeira hatten die Klubs der Chinese Super League bereits mit anderen Millionen-Transfers für Aufsehen gesorgt: Jiangsu Suning hatte bereits Teixeiras Landsmann Ramires für 28 Millionen Euro vom FC Chelsea losgeeist. Guangzhou Evergrande zahlte an Atletico Madrid 42 Millionen Euro Ablöse für die Dienste von Jackson Martinez.

Liverpool hatte Donezk für Teixeira dem Vernehmen nach rund 32 Millionen Euro Ablöse geboten, was Klopp als "realistisch" bezeichnet hatte. Den Verantwortlichen der Ukrainer war das angesichts einer festgeschriebenen Ablöse in Höhe von angeblich 70 Millionen Euro jedoch zu wenig gewesen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel