Video

Weltfußballer Lionel Messi wird nicht in Rio um olympisches Gold spielen, sondern bei der Copa America auflaufen. In den USA will Argentinien eine lange Durststrecke beenden.

Weltfußballer Lionel Messi vom Champions-League-Sieger FC Barcelona wird nicht am olympischen Fußball-Turnier im August in Brasilien teilnehmen.

Dies bestätigte der argentinische Nationalcoach Gerardo Martino in einem Interview. Für den 28-jährigen Messi habe die Teilnahme an der Copa America im Juni Vorrang, so der Fußballlehrer.

Das olympische Fußballturnier beginnt am 3. August, wenige Wochen vor dem Start der neuen Saison in der Primera Division. Argentiniens Superstar Messi wird stattdessen ab 3. Juni (bis 26. Juni) bei der Copa America für den Vize-Weltmeister auflaufen.

Seit 1993 warten die Gauchos vergeblich auf einen Triumph bei der Südamerika-Meisterschaft, die in diesem Jahr anlässlich des 100-jährigen Bestehens des südamerikanischen Verbandes ausnahmsweise in den USA und in einem geraden Jahr ausgetragen wird.

Messi gehörte 2008 in Peking dem argentinischen Olympia-Goldmedaillenteam an. Das Barca-Ass hätte bei Olympia als dann 29-Jähriger einer von drei Akteuren sein können, die älter als 23 Jahre sind.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel