vergrößernverkleinern
Eva Carneiro und Jose Mourinho während des Eklats im September
Eva Carneiro (l.) wurde von Jose Mourinho kritisiert und suspendiert © DPA Picture-Alliance

Der Streit zwischen Eva Carneiro und Jose Mourinho geht in die nächste Runde. Die ehemalige Chelsea-Ärztin fordert nun eine öffentliche Entschuldigung.

Der Zwist zwischen der ehemaligen Ärztin des FC Chelsea, Eva Carneiro, und dem inzwischen ebenfalls entlassenen Trainer Jose Mourinho nimmt kein Ende. Carneiro fordert von ihrem ehemaligen Vorgesetzten nun eine öffentliche Entschuldigung.

Nach ihrer Suspendierung als Team-Ärztin hatte Carneiro bereits im November 2015 sowohl eine Klage gegen ihren Ex-Verein als auch gegen Mourinho persönlich eingereicht, der in ihren Augen für den Verlust ihres Jobs hauptverantwortlich war.

Nun wird der Fall vor einem Londoner Gericht verhandelt. Die Parteien seien nach wie vor noch weit voneinander entfernt, erklärt Carneiros Anwalt. Dennoch erwarte man von Mourinho eine öffentliche Entschuldigung.

Das Theater zwischen der attraktiven Ärztin und dem Star-Trainer begann bereits im August des vergangenen Jahres. Beim Remis im ersten Liga-Spiel der Saison gegen Swansea City eilte Carneiro auf das Feld, um den verletzten Eden Hazard zu behandeln. 

Mourinho stellte sie anschließend öffentlich an den Pranger, nannte ihr Verhalten "naiv" und gab ihr die Schuld daran, dass sein Team die Partie in der Folge zu neunt beenden musste, nachdem Torhüter Thibaut Courtois bereits die rote Karte gesehen hatte. 

Carneiro wurde schließlich von all ihren Aufgaben bei den Blues entbunden, wofür Trainer Mourinho heftige Kritik erntete.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel