vergrößernverkleinern
Portugal v Belgium International Friendly
Cristiano Ronaldo hat nach vier Spielen ohne Tor für Portugal wieder getroffen © Getty Images

Vardys Märchen, Oranjes Heim-Allergie, der doppelte Lukaku und das Ende von Ronaldos Durststrecke - SPORT1 präsentiert sieben erstaunliche Fakten zu den EM-Tests.

Jubiläum für Hodgson

Zwar kassierte Roy Hodgson mit England beim 1:2 im Test gegen die Niederlande die erst zweite Niederlage seit der WM 2014, immerhin aber durfte sich der 68-Jährige über ein Jubiläum freuen: Jamie Vardys Tor zum 1:0 war der 100. Treffer für England unter Hodgsons Regie.

Vardys Märchen geht weiter

Nach seinem Tor gegen Deutschland traf Leicesters Senkrechtstarter Jamie Vardy für England auch gegen die Niederlande.

Sein zweites Tor im sechsten Länderspiel beeindruckt umso mehr, spult man in Vardys Karriere zurück ins Jahr 2012:

Fast auf den Tag genau vor gerade einmal vier Jahren glänzte Vardy am 31. März ebenfalls als Torschütze - in der fünften englischen Liga für Fleetwood Town im Spiel bei Bath City.

Bloß weg von Zuhause

Einen Großteil ihres Scheiterns in der EM-Qualifikation hat die niederländische Nationalmannschaft ihrer Heimschwäche zu verdanken. Beim 2:1-Sieg gegen England in Wembley unterstrich die Elftal einmal mehr, dass sie sich derzeit in der Fremde wohler fühlt als zu Hause.

Die letzten drei Auswärtsspiele hat Oranje gewonnen - die letzten vier Heimspiele dagegen allesamt verloren.

Video

Oranje setzt auf neue Erfolgstaktik

Ex-Bondscoach Louis van Gaal wird in Manchester die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen haben: Die Niederlande verzeichneten im Test in England gerade einmal 33,5 Prozent Ballbesitz, den niedrigsten Wert seit Juni 2014.

Aber: Der Erfolg gab dem aktuellen Bondscoach Danny Blind recht, Oranje siegte trotz 0:1-Rückstand mit 2:1.

Ronaldo stoppt Torlos-Serie

Vier Spiele in Folge hatte Cristiano Ronaldo für Portugals Nationalteam nicht getroffen - für die Tormaschine von Real Madrid eine ewig anmutende Negativserie.

2012 hatte er zuletzt eine ähnliche Flaute, traf damals fünf Partien in Folge nicht. Mit dem Tor zum 2:0 beim 2:1 gegen Belgien verhinderte der dreimalige Weltfußballer, dass es wieder so weit kam.

Brother Act bei Belgien

Die Qualitäten von Romelu Lukaku sind inzwischen in ganz Europa bekannt. Beim FC Everton glänzt der Belgier als Torschütze vom Dienst, in der belgischen Nationalmannschaft könnte er bald Teil eines tödlichen Duos sein - mit seinem jüngeren Bruder Jordan.

Der absolvierte beim 1:2 in Portugal erst sein zweites Länderspiel und bereitete den Anschlusstreffer durch Romelu mit einer mustergültigen Flanke vom linken Flügel vor.

Erster Schuss, erstes Tor - am Geburtstag

N'Golo Kante absolvierte bei Frankreichs 4:2 gegen Russland erst sein zweites Länderspiel für die Equipe Tricolore nach seinem Debüt vier Tage zuvor in den Niederlanden.

In der 8. Minute gab der Mittelfeldspieler von Leicester City seinen ersten Torschuss im Nationaltrikot ab, traf prompt zum 1:0 - und bereitete sich selbst damit das schönste Geschenk an seinem 25. Geburtstag.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel