vergrößernverkleinern
Diego Costa wurde im Spiel gegen den FC Everton des Feldes verwiesen © Getty Images

Diego Costa leistet sich gegen den FC Everton einen Beinahe-Aussetzer, der ein großes Echo in den Medien verursacht. Von Therapievorschlägen bis Abwinken ist alles dabei.

Ob er nun tatsächlich zugebissen hat oder nicht - Diego Costa sorgt mit seinem vermeintlichen Blackout im Viertelfinale des FA Cups gegen den FC Everton für große Aufmerksamkeit.

Der Stürmer des FC Chelsea war seinem Gegenspieler Gareth Barry in der 84. Spielminute des Pokalsduells bedrohlich nahe gekommen und hatte sein Gesicht im Nacken seines Gegenübers vergraben.

Video

Der Schiedsrichter zeigte Costa lediglich die Gelbe Karte. Da der Angreifer aber schon in der ersten Halbzeit verwarnt worden war, musste er trotzdem vom Platz.

Ob er tatsächlich zubeißt ist auf den TV-Bildern nicht klar erkenntlich. Barry selbst wollte den Vorfall nicht zu hoch hängen, Chelsea bestritt eine Beißattacke.

Der englische Verband FA entschied: Costa wird für die Aktion nicht bestraft. Trotzdem ist der Vorfall für ihn noch nicht beendet. Seine Reaktion nach dem Platzverweis wird noch von der FA untersucht. Möglicherweise sei sein Auftreten gegenüber dem Schiedsrichter unsportlich gewesen und er könnte auf dem Weg in die Kabine eine unanständige Geste gezeigt haben.

In den Medien gehen die Meinungen darüber auseinander. Die Daily Mail spricht von einer "Schande", für den Sunday Express war es lediglich eine "Begegnung auf Tuchfühlung".

Die Pressestimmen im Überblick:

The Telegraph: Diego Costa scheint seinen Gegenspieler zu beißen - Trainer Guus Hiddink scherzt, der Stürmer könne eine Therapie zur Aggressionsbewältigung vertragen. Der Coach erklärt: "Darüber gibt es Filme. Einen mit Jack Nicholson ("Die Wutprobe", Anm.) Vielleicht können wir den gemeinsam anschauen."

Daily Mail: Die Schande Costa - Hat der verrückte Costa ihn gebissen? Neue Blamage für Chelsea, als der Stürmer beim Pokal-Aus nach einer Schock-Attacke Rot sieht.

Sunday Express: Costas Begegnung auf Tuchfühlung - Diego Costa wurde in Ungnade des Feldes verwiesen, während Chelsea im FA Cup zu Boden geht. Und er scheint Gareth Barry gebissen zu haben.

Video

The Guardian: Diego Costa muss runter aber Everton spielt die Beiß-Vorwürfe herunter - "Gareth Barry sagt, dass es nicht wirklich der Rede wert war", erklärte Evertons Trainer Roberto Martinez.

Yahoo Sports: Diego Costa geht nach Luis-Suarez-Parodie vom Platz

Marca: Diego Costa 'sieht Rot' bei Chelsea: Hat er Barry tatsächlich gebissen? Costa baut sich vor dem Everton-Spieler auf, deutet eine Beißattacke an, überlegt es sich anders und umarmt ihn stattdessen.

AS: Diego Costa spuckt in Richtung Schiedsrichter, beißt Gareth Barry und wird runter geschickt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel