vergrößernverkleinern
FC-Bayern-Trainer Pep Guardiola traf in der Allianz-Arena Chantal Borgonovo
FC-Bayern-Trainer Pep Guardiola traf in der Allianz-Arena Chantal Borgonovo © SPORT1

In München erlebte der 2013 verstorbene Stefano Borgonovo einst einen großen Moment. Seine Witwe kommt zum Länderspiel und trifft sich mit dem Trainer des FC Bayern.

Eine besondere Begegnung für Pep Guardiola beim deutschen Länderspiel gegen Italien.

Der Trainer des FC Bayern hat in der Allianz Arena Chantal Borgonovo getroffen, die Witwe des verstorbenen italienischen Nationalstürmers Stefano Borgonovo.

Anlässlich des Freundschaftsspiels zwischen Deutschland und Italien nahm Borgonovo, deren Mann vor drei Jahren der Nervenkrankheit ALS erlag, eine Einladung des italienischen Verbandes FIGC wahr.

Borgonovo hatte 2008 bekanntgegeben, dass er an der tödlichen und bis dato unheilbaren Nervenkrankheit ALS leidet.

Gleichzeitig rief er eine Stiftung ins Leben, die sich mit der Bekämpfung und Erforschung der seltenen und seltsamen Krankheit befasst.

Seit dem Tod von Borgonovo im Juni 2013 leiten seine Frau Chantal und seine älteste Tochter Alessandra die Stiftung.

München ein besonderer Ort für Borgonovo

München ist ein historischer Schauplatz in der Karriere von Borgonovo. Er schoss das wichtigste Tor seiner Karriere im Münchner Olympiastadion.

1990 sicherte ein gefühlvoller Heber des damaligen Milan-Stürmers den Italienern in der Nachspielzeit im Halbfinal-Rückspiel gegen den FCB den Einzug ins Meistercupfinale. Im Finale besiegte man dann Benfica Lissabon mit 1:0.

"Ich freue mich sehr auf das Spiel in München und danke dem italienischen Fussballverband und Präsident Tavecchio für die Einladung", sagte Chantal Borgonovo. "Es ist ein eigenartiges Gefühl, nach München zu kommen, aber es ist schön, denn auf diese Art und Weise fühle ich mich Stefano nahe."

Vor einigen Tagen wurde Stefano Borgonovo in Como, in Norditalen, ein Platz vor dem Stadion gewidmet. Am 9. April wird eine Straße in Florenz, ebenfalls unmittelbar vor dem Stadion "Gino Bozzi", nach dem ehemaligen Fiorentina-Stürmer benannt.

Die Zeremonie, zu der viele ehemalige Spieler und Kollegen von Borgonovo erwartet werden, beginnt um 15.30 Uhr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel