vergrößernverkleinern
Chaoten haben beim Spiel zwischen NAC Breda und RKC Waalwijk für einen Pyro-Skandal gesorgt © Imago

Bei einem Zweitligaspiel in den Niederlanden feuern drei Gewalttäter Leuchtraketen und Fackeln in einen Block mit Kindern. Die Chaoten werden festgenommen.

Wegen Abschüssen von Leuchtraketen und Fackeln auf Kinder und Jugendliche sind in den Niederlanden drei Hooligans verhaftet worden.

Beim Zweitliga-Spiel NAC Breda gegen RKC Waalwijk hatten die Gewalttäter aus dem Lager der Gäste-Fans die Kinder-Tribüne des Heimklubs mit den gefährlichen Gegenständen beschossen. Die jungen Breda-Fans blieben nach NAC-Angaben jedoch glücklicherweise unverletzt.

Die Polizei nahm die gewissenlosen RKC-Krawallmacher noch im Spielverlauf mithilfe von Videoaufzeichnungen und Hinweisen von Fans und Stewards fest.

"Das ist ist unzumutbar, kriminell und menschenunwürdig. Die drei Idioten erhalten Stadionverbot. Alle anfallenden Kosten müssen sie auch tragen", sagte RKC-Direktor Remco Oversier in einer ersten Reaktion auf die Vorfälle der Tageszeitung De Telegraaf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel