vergrößernverkleinern
Steffen Hofmann feierte am Samstag einen besonderen Meilenstein © APA (Hochmuth)

Der deutsche Profi Steffen Hofmann (35) ist bei Rapid Wien endgültig zur Klub-Ikone aufgestiegen.

Der Kapitän des österreichischen Bundesligisten absolvierte am Samstag beim 2:2 in Wolfsberg sein 500. Pflichtspiel für die Grün-Weißen aus dem Wiener Stadtteil Hütteldorf.

Nur der frühere österreichische Nationalspieler Peter Schöttel (524) bestritt mehr Partien für Rapid. Hofmann war im Jahr 2002 von den Amateuren von Bayern München nach Wien gewechselt.

Abgesehen von einem halbjährigen Gastspiel beim Zweitligisten 1860 München (2006) geht er seitdem für den österreichischen Rekordmeister auf Torejagd.

In 71 Europacup-Partien für Rapid erzielte der Mittelfeldspieler stolze 25 Treffer. Hofmann, dessen Vertrag 2017 ausläuft, kündigte bereits vor seinem 500. Match an: "Das wird mein letztes rundes Jubiläum bei Rapid."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel