vergrößernverkleinern
Zlatan Ibrahimovic (2. v. r.) will zum Abschied einen Titel © SPORT1-Grafik: Paul Haenel / Getty Images / Imago

München - Zlatan Ibrahimovic will sich mit dem Double verabschieden. Zwei Weltmeister müssen auf ihre Teamkollegen hoffen, Marc-Andre ter Stegen peilt mit Barca den zweiten Titel an.

Für Zlatan Ibrahimovic heißt es am Samstag Abschied nehmen. Der Superstar wird ein letztes Mal im Trikot von Paris Saint-Germain auflaufen - im französischen Pokalfinale gegen Olympique Marseille (ab 21 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVETICKER).

In seinem letzten Spiel für den französischen Meister hatte sich der Stürmer in der Liga mit einer emotionalen Feier und einem Torrekord verabschiedet. Gegen den FC Nantes verließ er nach einem Doppelpack einfach den Rasen, obwohl er gar nicht ausgewechselt worden war.

Nun gibt es im Pokal ein allerletztes Ballyhoo von Ibra.

Für den deutschen Torhüter Kevin Trapp, der von Bundestrainer Joachim Löw nicht in den vorläufigen EM-Kader berufen worden war, dürfte nach dem erneuten Gewinn der französischen Meisterschaft mit Paris der Pokalsieg ein Trost sein.

Pokalfieber aber nicht nur bei Ibra und Trapp. Auch in England, Italien und Spanien stehen die Endspiele an.

Schweinsteiger und Khedira müssen zuschauen

Bastian Schweinsteiger drückt seinen Red Devils in Wembley die Daumen, auch Sami Khedira bleibt im Römer Olympiastadion nur die Rolle des Beobachters: Den verletzten Weltmeistern winkt vor der Abreise ins EM-Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft am Dienstag in den Pokal-Endspielen zwar der Titel - sie sind dabei aber zum Zuschauen verdammt und auf die Leistungen ihrer Teamkollegen angewiesen.

Manchester United trifft im FA Cup auf Crystal Palace (ab 18.15 Uhr im LIVETICKER) - und Schweinsteiger guckt nur zu. Der 31-Jährige hatte sich im Training der Nationalmannschaft im März einen Innenbandteilriss im Knie zugezogen, befindet sich inzwischen aber wieder im Lauftraining. Löw hatte sich zuletzt bei der Nominierung des vorläufigen EM-Kaders optimistisch bezüglich Schweinsteigers Genesung geäußert.

Juve: Erst Papst, dann Finale

Khedira verpasst wegen einer Wadenverletzung das italienische Pokalfinale in Rom. Der Mittelfeldspieler von Meister Juventus Turin steht nicht im Kader gegen den AC Mailand (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER), ist aber dennoch mit der Mannschaft in die Hauptstadt gereist. Am Freitag war Khedira mit dem Team bei einer Privataudienz bei Papst Franziskus.

Khedira hatte sich Anfang Mai eine Zerrung im linken Wadenmuskel zugezogen und auch die letzten beiden Saisonspiele in der Serie A verpasst.

Barca und Sevilla kämpfen um den zweiten Titel

In Spanien stehen sich am Sonntag der FC Barcelona mit Torwart Marc-Andre ter Stegen und der FC Sevilla gegenüber (So., 21.30 Uhr im LIVETICKER).

Nach dem Gewinn der Meisterschaft peilen Barca mit Superstar Lionel Messi und dem deutschen Nationalkeeper den zweiten Titel der Saison an. Das gilt auch für den Gegner aus Andalusien, der am Mittwoch zum dritten Mal in Folge die UEFA Europa League gewann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel