vergrößernverkleinern
Marcello Lippi führte Italioen 2006 zum Weltmeistertitel
Marcello Lippi führte Italioen 2006 zum Weltmeistertitel © Getty Images

Mit Italien gewann Marcello Lippi den WM-Titel in Deutschland. Zehn Jahre später steht der 68-Jährige vor der Rückkehr zur Squadra Azzurra.

Italiens Weltmeister-Macher Marcello Lippi steht zehn Jahre nach dem Triumph bei der WM in Deutschland offenbar vor einer Rückkehr zur Squadra Azzurra.

Berichten italienischer Medien zufolge will der nationale Verband den 68-Jährigen nach der EM-Endrunde in Frankreich als Technischen Direktor verpflichten.

Lippi war 2006 nach Italiens viertem WM-Triumph erstmals als Nationaltrainer zurückgetreten.

Nach dem Viertelfinal-Aus der Südeuropäer bei der EM 2008 unter Lippis Nachfolger Roberto Donadoni übernahm er wieder den Trainer-Posten, erklärte jedoch nach dem Vorrunden-K.o. seiner Titelverteidiger bei der WM-Endrunde 2010 in Südafrika erneut seinen Rückzug.

Zuletzt war Lippi als Trainer beim chinesischen Spitzenklub Guangzhou Evergrande tätig.

Die Personalie Lippi könnte sich auch auf die Suche nach einem Nachfolger für den nach der EM zum FC Chelsea wechselnden Nationaltrainer Antonio Conte auswirken.

Bislang sind die Bemühungen von Verbandschef Carlo Tavecchio um einen neuen Coach für die Squadra Azzurra erfolglos geblieben.

Als aussichtsreichster Kandidat wird momentan Vincenzo Montella von Sampdoria Genua gehandelt. Allerdings soll auch Giampiero Ventura vom FC Turin Chancen auf Contes Nachfolge haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel