Video

Der Leverkusener leitet mit seinem Tor gegen Jamaika den Sieg und damit das Weiterkommen der Mexikaner ein. "El Tri" erreicht damit erstmalig seit 2007 das Viertelfinale.

Mexikanisches Beben in Los Angeles: Mit dem 2:0 (1:0) gegen die vom Ex-Bundesliga-Trainer Winfried Schäfer betreuten Reggae Boyz aus Jamaika ist "El Tri" in der Vorrundengruppe C der Copa America vorzeitig ins Viertelfinale gestürmt.

Der Leverkusener Javier Hernandez brachte die 83.263 Zuschauer - die meisten gekleidet in Mexikos Trikolore Grün, Weiß, Rot - in der altehrwürdigen Rose Bowl im Vorort Pasadena mit seinem Tor in der 18. Minute erstmals zur Ekstase. Für Chicharito war es der 45. Länderspieltreffer, einer weniger als Rekordtorjäger Jared Borgetti.

Mexikos 21. Spiel in Folge ohne Niederlage sicherten Oribe Peralta mit dem Treffer zum 2:0 (81.) sowie Torhüter Guillermo Ochoa, der eine Vielzahl von Chancen der Jamaikaner mit Glanzparaden zunichte machte.

Der amtierende Gold-Cup-Champion spielt am Montag im Duell zweier punktgleicher Teams gegen Venezuela um den Gruppensieg.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel