Video

Die Cafeteros um Rodriguez erreichen das Halbfinale der Copa America. Die B-Elf Perus kämpft sich zuvor ins Elfmeterschießen. Dort wird der Keeper zum Helden.

Kolumbiens Fußballer haben nach Gastgeber USA als zweites Team das Halbfinale der Copa America erreicht.

Die Cafeteros um Superstar James Rodriguez von Champions-League-Sieger Real Madrid gewann gegen die B-Elf Perus nach torlosen 90 Minuten plus Verlängerung erst im Elfmeterschießen mit 4:2.

Gefeierter Held vor 79.194 Zuschauern im MetLife Stadium von East Rutherford, Heimstätte der beiden New Yorker NFL-Football-Teams, war Kolumbiens Torhüter David Ospina.

Der Schlussmann des FC Arsenal vermied in der 90. Minute mit einer spektakulären Parade Perus Führungstreffer durch Christian Ramos und hielt den Elfmeter von Miguel Trauco. Zudem schoss Christian Cuevas seinen Versuch weit über das Tor.

Im Halbfinale trifft Kolumbien auf den Sieger der Partie Mexiko gegen Chile.

Die bereits am Donnerstag qualifizierten US-Boys von Nationaltrainer Jürgen Klinsmann schielen für ihren Vorschlussrundengegner auf das Viertelfinal-Duell Argentinien gegen Venezuela.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel