vergrößernverkleinern
Feyenoord v Southampton - Pre Season Friendly
Dirk Kuyt ist offenbar Opfer eines Diamanten-Schwindlers © Getty Images

Dirk Kuyt geht offenbar einem Betrüger auf den Leim. Ein vermeintlicher Hotelangestellter entpuppt sich als Diamanten-Dieb und knöpft dem Niederländer eine saftige Summe ab.

Dirk Kuyt ist angeblich einem Betrüger auf den Leim gegangen.

Niederländen Medienberichten zufolge wurden dem ehemaligen niederländischen Nationalspieler von einem Hotelangestellten 200.000 Euro geklaut.

Der Offensivmann von Feyenoord Rotterdam soll dem Betrüger die Summe im Gegenzug für einen Diamanten gegeben haben, den die beiden dann gewinnbringend verkaufen wollten. Als Kuyt seinen Anteil zurückforderte, wurde ihm mitgeteilt, dass das Geld weg sei.

Der 35-Jährige war offenbar nicht das einzige Opfer des Betrügers. In seiner Rolle als Hotel-Angestellter soll er mehrere Gäste davon überzeugt haben, ihm ihre wertvollen Schmuckstücke aus Sicherheitsgründen anzuvertrauen.

Offenbar verkaufte der Mann die Stücke und ersetzte sie durch Fälschungen. Eine offizielle Stellungnahme von Kuyt gibt es nicht.  

Kuyt spielt seit 2015 für Rotterdam und war sechs Jahre lange für den FC Liverpool im Einsatz. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel