vergrößernverkleinern
FBL-WC-2018-GER-CZE
Weltmeister Thomas Müller und Co. bleiben weiter auf Platz drei © Getty Images

Deutschland bleibt in der FIFA-Weltrangliste weiterhin auf dem dritten Rang. Vor dem Weltmeister liegt nur ein Duo aus Südamerika.

Die deutschen Weltmeister belegen auch im neuen Jahr den dritten Platz der FIFA-Weltrangliste.

Angeführt wird das Ranking des Weltverbands FIFA (Stand: 12. Januar 2017) von Argentinien (1634 Punkte), gefolgt von Rekord-Weltmeister Brasilien (1544) und der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (1433).

Allerdings wurden seit der letzten Wertung Ende 2016 weltweit nur zwölf Länderspiele ausgetragen, entsprechend wenig Veränderungen gibt es.

Die Top 10 der FIFA-Weltrangliste:

1. (1.) Argentinien 1634 Punkte

2. (2.) Brasilien 1544

3. (3.) Deutschland 1433

4. (4.) Chile 1404

5. (5.) Belgien 1368

6. (6.) Kolumbien 1345

7. (7.) Frankreich 1305

8. (8.) Portugal 1229

9. (9.) Uruguay 1187

10. (10.) Spanien 1166.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel