vergrößernverkleinern
FBL-AFR-2017-MATCH32-EGY-CMR
Die Nationalspieler Kameruns bejubeln den Triumph beim Afrika-Cup © Getty Images

Deutschland bleibt in der FIFA-Weltrangliste weiterhin auf dem dritten Rang. Confed-Cup-Gegner Kamerun macht nach seinem Triumph beim Afrika-Cup einen Riesensprung.

Der neue Afrikameister Kamerun ist der große Gewinner in der neuen Weltrangliste des Fußball-Weltverbands FIFA.

Die "unbezähmbaren Löwen", die beim Confed Cup im kommenden Sommer auf die deutsche Nationalmannschaft treffen, verbesserten sich im Februar-Ranking um 29 Plätze auf Rang 33. Final-Gegner Ägypten kletterte um zwölf Positionen auf Platz 23. Die beiden unterlegenen Halbfinalisten, Burkina Faso (38, plus 15) und Ghana (45, plus 9), machten ebenfalls viel Boden gut.

An der Spitze änderte sich so gut wie nichts: Die deutschen Weltmeister sind weiterhin Dritter hinter Argentinien und Brasilien. Vierter ist Chile, gefolgt von Belgien.

Die nächste FIFA-Weltrangliste erscheint am 9. März.

Die Top 10 der FIFA-Weltrangliste:

1. (1.) Argentinien 1635 Punkte

2. (2.) Brasilien 1529

3. (3.) Deutschland 1433

4. (4.) Chile 1404

5. (5.) Belgien 1371

6. (7.) Frankreich 1313

7. (6.) Kolumbien 1304

8. (8.) Portugal 1240

9. (9.) Uruguay 1195

10. (10.) Spanien 1168

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel