vergrößernverkleinern
'Gascoigne' - Premiere - Red Carpet Arrivals
Paul Gascoigne steht nach einem rassistischen Witz bald vor Gericht © Getty Images

Paul Gascoigne muss sich nach einer üblen verbalen Entgleisung vor Gericht verantworten. Bei einer TV-Sendung schockt der ehemalige englische Nationalspieler das Publikum.

Paul Gascoigne hat einmal mehr für negative Schlagzeilen und Kopfschütteln gesorgt.

Der ehemalige englische Nationalspieler machte bei einer Comedy-Show im Fernsehen einen rassistischen Witz und muss sich nun vor Gericht verantworten.

Gascoigne hatte während der Sendung "An Audience with Paul Gascoigne at the Civil Hall in Wolverhampton" einen dunkelhäutigen Sicherheitsbeamten am Rand der Bühne erblickt und erklärt, er könne nicht erkennen, ob "er lacht oder nicht".

Wie Augenzeugen berichten, soll das Publikum teilweise geschockt auf die verbale Entgleisung Gascoignes reagiert haben. Dies berichtet der Telegraph.

Mitte Juni soll der 49-Jährige, der in der Vergangenheit wegen Alkoholproblemen immer wieder unfreiwillig in den Medien auftauchte, nun vor Gericht erscheinen. Den "Witz" hatte er schon am 30. November 2015 gemacht. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel