vergrößernverkleinern
Ruud Gullit soll Danny Blind assistieren
Ruud Gullit fordert Veränderungen im niederländischen Fußball © Getty Images

Oranje-Legende Ruud Gullit fordert Reformen im niederländischen Verband. Es müsse etwas passieren, wie nach dem EM-Debakel 2000 beim DFB.

Wegen der unfreiwilligen Zuschauerrolle des WM-Dritten Niederlande bei der Fußball-EM in Frankreich fordert das Oranje-Idol Ruud Gullit einschneidende Strukturreformen im nationalen Verband KNVB.

"Es müssen Veränderungen her", sagte der Europameister-Kapitän von 1988 der Bild am Sonntag: "Wir müssen im Verband alles auf den Prüfstand stellen. Das muss man manchmal machen. Auch Deutschland hatte einen solchen Moment: Nach dem Debakel bei der EM 2000 hat der DFB keinen Stein auf dem anderen gelassen. So etwas muss jetzt auch bei uns passieren."

Trotz aller Enttäuschung über das Aus der Elftal in der EM-Qualifikation hält Gullit die Notwendigkeit zur Erneuerung für einen normalen Prozess.

"Fast jede Fußball-Nation kennt diese Situation, und jetzt ist eben Holland dran", meinte der 53-Jährige.

Gullit berichtete über eine bereits angelaufene Suche nach tauglichen Konzepten mit Expertisen auch externer Fachleute: "Wir haben so viele Sitzungen, in denen wir Dinge besprechen und anschieben. Wir haben auch ausländische Trainer eingeladen, um uns zu sagen, wie sie den holländischen Fußball sehen. Trainer aus Deutschland, England und Italien, weil es wichtig ist zu hören, wie wir wahrgenommen werden, und welche Ideen sie für unseren Fußball haben."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel