vergrößernverkleinern
Diego Armando Maradona will Vizepräsident der FIFA werden
Diego Maradona ist eine der schillerndsten Figuren des Weltfußballs © Getty Images

Argentiniens Held Diego Maradona hat sich auf Bitten von FIFA-Präsident Gianni Infantino bereiterklärt, zwischen den zerstrittenen Erstliga-Klubs des südamerikanischen Landes die Rolle des Vermittlers zu übernehmen.

Die Verhandlungen der Vereine über die Gründung einer Super-Liga sind seit Wochen festgefahren.

"Ich habe aber keinen Zauberstab. Man muss jetzt alle Argumente abwägen und mit allen wichtigen Personen reden, denen der argentinische Fußball am Herzen liegt", sagte der 55-jährige Maradona. Der Weltmeister-Kapitän von 1986 kündigte an, er werde nach seinem Urlaub sofort mit den Gesprächen beginnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel