Video

Der nordirische EM-Tourist erhält bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres mehr Stimmen als Dortmunds Torjäger. Mit einem Weltstar befindet er sich "auf Augenhöhe".

Bei der EM war er der Held der Fans, fristete jedoch ein Schattendasein und kam für Nordirland kein einziges Mal zum Einsatz.

Trotzdem erhielt Will Grigg bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres einige Stimmen und landete auf Platz 25. Zur Wahl berechtigt waren Journalisten aus 55 UEFA-Mitgliedsstaaten, einige stimmten für den 25-Jährigen. Grigg erhielt genauso viele Stimmen wie beispielswiese Paul Pogba oder Giorgio Chiellini.

Lediglich auf Platz 30 und damit hinter Grigg landeten Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund) sowie Kevin De Bruyne (Manchester City).

Allerdings muss man Grigg zugute halten, dass er vor der EM eine starke Saison für Wigan Athletic spielte. Mit 25 Toren in 40 Spielen schoss er den englischen Drittligisten zum Aufstieg und verdiente sich einen Platz im EM-Kader sowie in den Herzen der Fans.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel