vergrößernverkleinern
Gonzalo Higuain wird ein teurer Neuzugang für Juve - nur eben nicht ganz so teuer wie gedacht © Getty Images

Der bevorstehende Transfer von Gonzalo Higuain wird Juventus Turin sehr teuer zu stehen bekommen. Nur eben nicht ganz so teuer, wie ursprünglich angenommen.

Der bevorstehende Wechsel von Gonzalo Higuain zu Juventus Turin kommt den italienischen Rekordmeister offenbar doch nicht so teuer zu stehen, wie zunächst angenommen.

Der Stürmer des SSC Neapel soll nach Informationen der Gazetta dello Sport wohl nun doch "nur" 90 Millionen Euro Ablöse kosten. Ursprünglich war von einer Summe von 94,7 Millionen Euro die Rede.

Grund für den nun wieder gesunkenen Preis soll ein Details in der Ausstiegsklausel sein: Weil nicht der Spieler selbst, sondern ein anderer Verein auf Neapel zuging, wird offenbar ein geringerer Betrag fällig.

Damit darf Cristiano Ronaldo von Real Madrid den Ablöse-Weltrekord wohl weiterhin sein eigen nennen.

Der Superstar war für 94 Millionen Euro von Manchester United zu den Königlichen gewechselt. Auch sein Teamkollege Gareth Bale (91 Mio.), der von Tottenham Hotspur nach Spanien kam, wäre damit teurer als Higuain. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel