vergrößernverkleinern
Guy Roux gilt in Frankreich als Trainer-Legende
Guy Roux gilt in Frankreich als Trainer-Legende © Getty Images

Beim AJ Auxerre ist Feuer unter dem Dach. Trainer-Ikone Guy Roux soll den Klub verlassen. So will es die Besitzerin des Klubs. Der bleibt aber gelassen.

Trainer-Ikone Guy Roux soll den Aufsichtsrat des französischen Zweitligisten AJ Auxerre verlassen. Das verlangt Eigentümerin Corinne Limido, die den Verein an chinesische Investoren verkaufen will.

Limido: "Mein verstorbener Mann hat seinerzeit fünf Millionen in den Klub gesteckt, und jetzt soll ich wieder zwei Millionen zahlen, um das Budget auszugleichen."

Der 77-jährige Roux widersetzt sich vehement einem Verkauf. Er hat den Provinzverein von 1961 bis 2005, unterbrochen nur vom Militärdienst, trainiert und von der vierten Liga zur Meisterschaft 1996 sowie vier Pokalsiegen geführt.

Roux gilt nicht nur im Verein, sondern im gesamten französischen Fußball als graue Eminenz, was er werblich trefflich zu nutzen weiß.

Die Attacke von Limido kontert er trocken mit Hinweis auf die Statuten: "Die Repräsentanten des Vereins müssen mindestens ein Drittel des Aufsichtsrates stellen." Und in "seinem" Verein, da fühlt er sich auf der sicheren Seite. Deshalb: "Das perlt an mir ab."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel