vergrößernverkleinern
Der ehemalige FIFA-Boss Joseph S. Blatter fordert die Aufhebung seiner Sperre
Der ehemalige FIFA-Boss Joseph S. Blatter fordert die Aufhebung seiner Sperre © APA (epa)

Ex-FIFA-Boss Joseph S. Blatter gibt sich kämpferisch. Eine Woche vor seinem Auftritt beim CAS in Lausanne setzt der Schweizer auf die Aufhebung seiner Sperre.

Der ehemalige FIFA-Präsident Joseph S. Blatter gibt sich eine Woche vor seinem Auftritt vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS optimistisch, dass die Sechs-Jahre-Sperre gegen ihn aufgehoben wird.

"Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich die Richter überzeugen kann", sagte der 80-Jährige, der am 25. August in Lausanne persönlich vor dem CAS erscheinen will, in einem AFP-Interview: "Es handelt sich um einen Schiedsrichter wie auf dem Spielfeld. Wir werden sehen."

Blatter kämpft vor dem CAS gegen die Sanktion durch die FIFA-Ethikkommission. Er war zusammen mit UEFA-Präsident Michel Platini (61) wegen der dubiosen Zahlung von 1,8 Millionen Euro aus dem Verkehr gezogen worden. Die Sperre von Platini war vom CAS am 9. Mai auf vier Jahre reduziert worden.

Zuletzt hatte Blatter in einem ZDF-Interview nochmals betont, dass er nie Schmiergeld angenommen habe: "Ich bin nicht korrupt!"

Das Ausscheiden bei der FIFA nach insgesamt 40-jähriger Tätigkeit hat der Walliser allerdings bis zum heutigen Tag noch nicht verkraftet. "Weil das, was mir passiert ist, diese Attacke auf die FIFA, das hat mich erschüttert, und ich leide noch heute unter diesem Schlag", sagte er.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel