vergrößernverkleinern
Ex-Spitzenfunktionär Jeffrey Webb wird von der FIFA-Ethikkommission lebenslang gesperrt
Ex-Spitzenfunktionär Jeffrey Webb wird von der FIFA-Ethikkommission lebenslang gesperrt © Getty Images

Die FIFA-Ethikkommission verurteilt Jeffrey Webb: Der Skandal-Spitzenfunktionär wird lebenslang gesperrt. Neben der Sperre muss er knapp eine Million Euro Strafe zahlen.

Die rechtsprechende Kammer der FIFA-Ethikkommission hat den skandalumwitterten ehemaligen Spitzenfunktionär Jeffrey Webb lebenslang für jede Aktivität im Fußball gesperrt. Das gab die Kammer unter Vorsitz des deutschen Richters Hans-Joachim Eckert am Freitag bekannt.

Webb, früherer FIFA-Vize, Präsident des Kontinentalverbandes CONCACAF und Chef des Verbandes der Kaiman-Inseln, war im Mai 2015 zusammen mit acht weiteren FIFA-Funktionären wegen Korruptionsverdachts in der Schweiz verhaftet worden.

Geldstrafe von fast einer Million Euro

Nach seiner Auslieferung an die USA gestand er vor Gericht, Schmiergelder angenommen zu haben. Der 51-Jährige ist eine der Schlüsselfiguren im Korruptionsskandal, der zum Sturz des FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter führte.

Die Ethikkommission verurteilte Webb nun wegen Verstößen gegen zahlreiche Artikel des Ethik-Codes. Neben der Sperre verhängte die rechtsprechende Kammer eine Geldstrafe von einer Million Schweizer Franken von umgerechnet 912.000 Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel