vergrößernverkleinern
Marko Marin feierte bei seinem jüngsten Verein einen gelungenen Einstand © Imago

Marko Marin schlägt bei seinem neuen Verein im ersten Spiel gleich voll ein. Der Ex-Nationalspieler brilliert als Vorbereiter, ein ehemaliger Hoffenheimer trifft.

Der frühere Nationalspieler Marko Marin hat ein starkes Debüt beim griechischen Serienmeister Olympiakos Piräus gefeiert.

Beim 6:1 (3:0)-Sieg zum Liga-Auftakt über PAE Veria bereitete der 27-Jährige zwei Treffer vor, ehe er in der 70. Minute ausgewechselt wurde.

Zur gelungenen Generalprobe vor dem Auftakt in der UEFA Europa League (LIVE auf SPORT1) gegen die BSC Young Boys steuerte zudem der Ex-Hoffenheimer Tarik Elyounoussi ein Tor bei. 

Marin war für rund 2,5 Millionen Euro vom englischen Erstligisten FC Chelsea in die griechische Hafenstadt transferiert worden.

Marin war 2012 von Werder Bremen zu den Blues gewechselt.

Verletzungen warfen ihn immer wieder zurück, sodass er zwischenzeitlich nach Spanien (FC Sevilla), Italien (AC Florenz), Belgien (RSC Anderlecht) und in die Türkei (Trabzonspor) ausgeliehen wurde. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel