vergrößernverkleinern
Ralf Rangnick stieg mit RB Leipzig in die Bundesliga auf
Ralf Rangnick führte RB Leipzig in die Bundesliga © Getty Images

Der Leipziger Sportchef ist offenbar einer von drei Kandidaten für das Amt des englischen Nationaltrainers. Es wäre nicht der erste Flirt zwischen Rangnick und England.

Verlässt Ralf Rangnick RB Leipzig zugunsten der englischen Nationalmannschaft?

Wie der englische Telegraph berichtet, wollen die Verbandsbosse um den technischen Direktor Dan Ashworth in Gespräche mit dem RB-Sportdirektor einsteigen.

Es wäre nicht der erste Flirt zwischen den "Three Lions" und Rangnick: Bereits im Sommer führten beide Parteien Gespräche, als ein Nachfolger für Roy Hodgson gesucht wurde. Obwohl Rangnick die Bosse damals sehr beeindruckt hatte, entschied sich die FA mit Sam Allardyce für einen Engländer. 

"Big Sam" ist nach dem Enthüllungsskandal - übrigens ebenfalls von Reportern des Telegraph in Fahrt gebracht - Geschichte. Neben Arsenal-Boss Arsene Wenger und Interimstrainer Gareth Southgate soll Rangnick soll der dritte ernstzunehmende Kandidat für das Amt sein.

Die Daily Mail bringt jedoch einen weiteren Anwärter ins Spiel: Eddie Howe, den Trainer des FC Bournemouth. Dieser hatte bereits erklärt, das Amt des englischen Nationaltrainers sei "der ultimative Job" für ihn.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel