vergrößernverkleinern
FBL-ARGENTINA-SAN LORENZO-ESTUDIANTES
Estudiantes de La Plata gehören zu den beschuldigten Klubs in Argentinien © Getty Images

Der argentinische Fußball-Verband AFA und neun Profi-Klubs der ersten Liga sind wegen Steuer-Hinterziehung und -Schulden in Millionenhöhe verklagt worden.

Dies gab Alberto Abad, der Chef der nationalen Steuerbehörde, auf einer Pressekonferenz bekannt.

Der Verband AFA sowie die Verein Racing Club, Estudiantes de La Plata, Atletico Rafaela, Independente, Gimnasia y Esgrima La Plata, Union de Santa Fe, Olimpo de Bahia Blanca, San Lorenzo und Colon de Santa Fe stehen beim Fiskus mit umgerechnet rund 7,5 Millionen Euro in der Kreide. Abad sprach von einer systematischen Verletzung der Steuergesetze.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel