vergrößernverkleinern
Luiz Felipe Scolari bleibt Trainer beim chinesischen Serienmeister Guangzhou Evergrande
Luiz Felipe Scolari bleibt Trainer beim chinesischen Serienmeister Guangzhou Evergrande © Getty Images

Der brasilianische Weltmeister-Trainer von 2002, Luiz Felipe Scolari, hat seinen Vertrag beim chinesischen Meister Guangzhou Evergrande um ein Jahr mit der Option auf ein weiteres verlängert.

Trotz des sechsten Titelgewinns in Serie war erwartet worden, dass der 67-jährige Scolari vom Italiener Marcelo Lippi ersetzt würde, der bereits zwischen 2012 und 2014 das Sagen beim Klub hatte.

Doch Lippi übernahm stattdessen vor einigen Tagen das Traineramt bei der chinesischen Nationalmannschaft, die derzeit in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland zu scheitern droht.

Scolari gewann gleich in seiner ersten Saison in China 2015 die asiatische Champions League. In dieser Spielzeit scheiterte sein Team in dem Wettbewerb aber trotz teurer Zugänge - Evergrande verpflichtete den Kolumbianer Jackson Martinez für 42 Millionen Euro von Atlético Madrid - bereits in der Vorrunde.

Eine Vertragsverlängerung Scolaris galt deshalb lange Zeit als unsicher.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel