vergrößernverkleinern
FBL-WC-2018-POR-LAT
Gegen Lettland feiert Ronaldo seinen 68. Länderspieltreffer © Getty Images

Beim WM-Quali-Spiel gegen Lettland verschießt Ronaldo einen Elfmeter. Mit seinem 68. Länderspieltor zieht er dennoch mit einer Stürmer-Legende gleich.

Beim WM-Quali-Spiel zwischen Portugal und Lettland stand mal wieder Real-Star Cristiano Ronaldo im Mittelpunkt.

Der Portugiese zog mit seinem 68. Länderspieltor mit Gerd Müller gleich - und das, obwohl er gegen Lettland einen Elfmeter an den Pfosten setzte.

In Faro verwandelte der dreimalige Weltfußballer zunächst einen ersten Foulelfmeter (28.), setzte dann seinen zweiten Strafstoß an den Pfosten (59.). Nach dem überraschenden Ausgleich durch Arturs Zjuzins (67.) stellten William Carvalho (69.), erneut Ronaldo (85.) und Bruno Alves (90.+2) den Sieg für Portugal sicher.

Mit jetzt 68 Länderspieltoren schloss Ronaldo zu Gerd Müller und Irlands ehemaligem Stürmerstar Robbie Keane auf.

Auf Europas Rekordtorjäger Ferenc Puskas, zwischen 1945 und 1956 für Ungarn aktiv und 84 Mal erfolgreich, hat Ronaldo allerdings noch großen Rückstand.

Auf Irans Ali Daei, mit 109 Länderspieltoren weltweit die Nummer 1, scheint der Rückstand sogar für jemanden wie Ronaldo fast uneinholbar.

In der weltweiten Bestenliste belegt Ronaldo den 15. Platz

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel