vergrößernverkleinern
Steven Gerrard
Nach 17 Jahren beim FC Liverpool wechselte Steven Gerrard 2015 zu LA Galaxy in die MLS © Getty Images

Englands Altstar Steven Gerrard scheidet mit den LA Galaxy aus den MLS-Playoffs aus. Jetzt steht die Tür für eine Rückkehr zu seinem alten Herzensverein offen.

Die englische Fußball-Legende Steven Gerrard steht vor dem Rücktritt: Nach dem Playoff-Aus mit den Los Angeles Galaxy in der amerikanischen Major League Soccer (MLS) wird der 36-Jährige wohl seine lange Karriere beenden.

Der ehemalige Kapitän des FC Liverpool wird voraussichtlich zu den von Jürgen Klopp trainierten Reds zurückkehren, für die er 18 Jahre als Profi gespielt hat.

"Keiner sollte überrascht sein, wenn wir einen Platz für Stevie finden werden. Er ist beim FC Liverpool immer willkommen", sagte Klopp bereits. Es soll bereits Gespräche gegeben haben. Gerrard könnte künftig dem Stab von Klopp angehören.

Die Galaxy mit dem früheren Bundesliga-Profi Landon Donovan scheiterten in den Playoffs an den Colorado Rapids. Nach einem 1:0 im Hinspiel verlor Los Angeles das Rückspiel mit 1:3 im Elfmeterschießen. Gerrard, der in der 76. Minute eingewechselt worden war, verwandelte den ersten Elfmeter für die Galaxy. Doch Giovani dos Santos, Ashley Cole und Jeff Larentowicz versagten die Nerven.

Unterdessen zog Didier Drogba mit Montreal Impact ins Conference-Finale der MLS ein. Der Stürmer der Elfenbeinküste führte Montreal zu einem 2:1 gegen die favorisierten New York Red Bulls (Hinspiel 1:0).

Nächster Gegner von Impact ist der Toronto FC, der den New York City FC blamierte. 5:0 gewann Toronto das Rückspiel gegen New York mit den Stars Andrea Pirlo, Frank Lampard und David Villa. Schon das Hinspiel hatte Toronto 2:0 gewonnen.

Das zweite Conference-Finale bestreiten die Seattle Sounders und Colorado. Das MLS-Endspiel wird am 12. Dezember ausgetragen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel