vergrößernverkleinern
Patrice Evra kehrt ins französische Nationalteam zurück
80 Länderspiele hat Außenverteidiger Patrice Evra von Juventus Turin schon auf dem Konto, es werden wohl weitere dazu kommen. © Getty Images

Nach dem EM-Finale schien die Nationalmannschaftskarriere von Patrice Evra beendet. Für die WM-Quali gegen Schweden steht der Oldie jetzt wieder im französischen Kader.

Routinier Patrice Evra gehört erstmals seit der Finalniederlage bei der EM im eigenen Land wieder zum Aufgebot der französischen Nationalmannschaft.

Nationalcoach Didier Deschamps nominierte den 35-Jährigen von Juventus Turin am Montag nachträglich für das richtungweisende WM-Qualifikationsspiel in Paris gegen Schweden am Freitag, nachdem sich am Wochenende Linksverteidiger Layvin Kurzawa von Paris St. Germain verletzt hatte.

Evra hatte in den vier Länderspielen nach der EURO 2016, wo er alle Partien über die volle Distanz bestritt, nicht mehr im Kader der "Bleus" gestanden. Der Abwehrspieler kommt bislang auf 80 Länderspiele.

Mit jeweils sieben Punkte führen Frankreich und Schweden die Qualifikationsgruppe A gemeinsam an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel