vergrößernverkleinern
DFB German Cup - SpVgg Unterhaching v Hertha BSC Berlin
Werner Lorant ist wieder zurück auf der Trainerbank © Getty Images

Salzburg - Der österreichische Klub Union Hallein landet einen Coup und verpflichtet Werner Lorant als neuen Trainer. Der Kult-Coach soll den krisengeplagten Verein vor dem Abstieg bewahren.

Ex-Löwen-Coach Werner Lorant hat einen neuen Job. Der 68-Jährige übernimmt den Trainerposten bei Union Hallein in der Salzburg-Liga.

Der Verein hatte sich am 3. Januar von Martin Baier getrennt. Mit Lorant hat die Vereinsführung nun einen richtigen Coup gelandet und einen Kult-Trainer verpflichtet.

Am Dienstag hatte sich der sportliche Leiter David König erstmals mit Lorant getroffen, bereits am Donnerstag kam es dann zu einer Einigung.

"Ich habe offen und ehrlich mit ihm geredet. Auch unsere finanziellen Probleme und die politischen Schwierigkeiten mit der Gemeinde angesprochen. Diese geradlinige Art schien ihm gefallen zu haben – da sind zwei Fußballverrückte aufeinander getroffen", sagte König über die Gespräche.

Beide Seiten einigten sich auf einen Halbjahresvertrag mit dem klaren Ziel Nichtabstieg. "Werner stellt sich im Dienste des Vereins und will uns im Abstiegskampf der Salzburger Liga helfen”, so König. Am Montag findet um 17 Uhr eine Pressekonferenz statt, bei der Lorant offiziell vorgestellt wird.

Von 1992 bis 2001 war Lorant Trainer beim TSV 1860 München, hatte den Verein in die Bundesliga geführt und gilt dort bis heute als Legende. Via Twitter wünschte der Münchner Verein seinem Ex-Trainer viel Erfolg für die neue Aufgabe:

Zuletzt war er beim TSV Waging am See in der Bezirksliga Oberbayern unter Vertrag, den er ebenfalls vor dem Abstieg bewahrte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel