vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C3-KRASNODAR-SALZBURG
Munas Dabbur (r.) erhielt kein Visum für die Einreise nach Dubai © Getty Images

Der Israeli Munas Dabbur darf nicht mit zum Trainingslager von RB Salzburg nach Dubai reisen, Er erhält keine Einreise-Erlaubnis, obwohl der Antrag rechtzeitig einging.

Der österreichische Meister Red Bull Salzburg ist aufgrund von Visumsproblemen ohne seinen israelischen Profi Munas Dabbur ins Trainingslager nach Dubai aufgebrochen.

 Dabbur habe "trotz fristgerechten Einreichens" des Antrags kein Einreise-Erlaubnis für das arabische Emirat erhalten, teilte der Verein mit.

Der 24 Jahre alte Stürmer flog stattdessen mit dem zweitklassigen Red-Bull-Ausbildungsklub FC Liefering in dessen Trainingslager ins spanische Málaga. "Bei einer nachträglichen positiven Erledigung des Visumantrags wird er der Mannschaft nach Dubai folgen", sagte der Salzburger Sportdirektor Christoph Freund. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel