vergrößernverkleinern
FBL-POR-LIGA-PORTO-CHAVES
Portos Danilo Pereira musste im Pokal einen kuriosen Platzverweis hinnehmen © Getty Images

Fouls am Schiedsrichter sind mit Rot zu ahnden, doch wie verhält es sich andersherum? Portos Danilo sieht den wohl kuriosesten Platzverweis des Jahres.

Platzverweise im Fußball sorgen nicht selten für Diskussionsstoff, das Rüpel-Foul von West Hams Sofiane Feghouli gegen Manchester United ist so ein Beispiel. Im Nachgang der Partie wurde der Algerier nun sogar entlastet und von einer Strafe gänzlich freigesprochen.

In portugiesischen Pokal spielte sich nun eine besonders kuriose Szene ab: Portos Danilo, der bereits vier Minuten zuvor Gelb von Schiedsrichter Luis Godinho gesehen hatte, befand sich rund 30 Meter vor des Gegners Tor und gab Anweisungen an seine Teamkollegen.

Plötzlich rauschte Referee Godinho, der ohne nach hinten zu schauen in vollem Tempo im Rückwärtsgang zurück sprintete, mit voller Wucht in den Nationalspieler Portugals hinein.

Der 25 Jahre alte Mittelfeldmann konnte sich daraufhin kaum auf den Beinen halten und sah zum Entsetzen seiner Teamkollegen dafür auch noch die Gelbe Karte, was den Platzverweis bedeutete.

"Ich habe mir das jetzt über hundert Mal angeschaut und kann die Entscheidung immer noch nicht verstehen", so Danilo bei Instagram.

Zu allem Überfluss verlor der Ligazweite beim Abstiegskandidaten Moreirense auch noch mit 0:1.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel