vergrößernverkleinern
UEFA Cup VfB Stuttgart v NK Domzale
Andreas Brehme (l.) war zuletzt beim VfB Stuttgart Co-Trainer unter Giovanni Trappatoni © Getty Images

Nach seinem Engagement beim VfB Stuttgart ist Andreas Brehme zurück im Klubgeschäft. Der Weltmeister von 1990 unterstützt einen serbischen Traditionsklub.

Andreas Brehme, Weltmeister von 1990 und Schütze des 1:0-Siegtores im Endspiel in Rom gegen Argentinien, ist vom Traditionsklub Vojvodina Novi Sad aus Serbien am Montag als Berater vorgestellt worden. Der 56-Jährige soll außerdem eine Funktion als Botschafter für internationale Aktivitäten von Vojvodina übernehmen.

"Wir erwarten uns, dass wir mit ihm eine bessere Zusammenarbeit mit renommierten Vereinen in Deutschland sowie darüber hinaus auch in Europa und weltweit haben werden", sagte Dragoslav Vukovic, der Vorsitzende des Aufsichtsrats von Vojvodina. Brehme war zuletzt als Co-Trainer unter Chefcoach Giovanni Trapattoni beim damaligen Bundesligisten VfB Stuttgart tätig (2005/06).

"Meine Aufgabe wird es sein, die Vereinsführung zu beraten, damit die Entwicklung des Klubs in die gewünschte Richtung geht. Es ist eine schöne Herausforderung", sagte Brehme, der alle zwei Wochen nach Novi Sad kommen will. "Priorität wird sein, den Klub im Ausland zu repräsentieren", äußerte der einstige Italien- und Spanien-Legionär.

In der Bundesliga spielte der gebürtige Hamburger für den 1. FC Kaiserslautern und Bayern München. Für Deutschland bestritt Brehme 86 Länderspiele. Als Cheftrainer war er später beim 1. FC Kaiserslautern und der SpVgg Unterhaching tätig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel