vergrößernverkleinern
ACF Fiorentina v PAOK FC - UEFA Europa League
Vladimir Ivic wurde in einem Playoff-Spiel von einem Bierbecher getroffen © Getty Images

Der griechische Fußball ist um einen Skandal reicher. Beim Playoff-Spiel zwischen Panathinaikos Athen und PAOK Saloniki wird ein Trainer am Kopf getroffen.

Trainer Vladimir Ivic vom griechischen Fußball-Pokalsieger PAOK Saloniki ist am Mittwoch im Playoff-Spiel bei Panathinaikos Athen von einem Bierbecher am Kopf getroffen und in ein Krankenhaus gebracht worden.

Das Duell um die Teilnahme am Europapokal wurde Anfang der zweiten Halbzeit unterbrochen und eine Stunde später vom Schiedsrichter abgebrochen.

Beim Stand von 1:0 für die Gastgeber nach einem Treffer des früheren Hamburgers Marcus Berg (10.) gingen Spieler beider Mannschaften in der 54. Minute aufeinander los. Danach bekam Ivic (40) den Becher ab, laut Medienberichten musste der Coach mit zwei Stichen genäht werden.

Vermutlich wird das Spiel mit 3:0 für PAOK gewertet. Panathinaikos drohen zudem eine Geldstrafe, ein Punktabzug für die kommende Saison und Geisterspiele.

Bei den Gastgebern sahen der frühere Stuttgarter Odisseas Vlachodimos (21.) und Ousmane Coulibaly (56.) die Rote Karte, bei Saloniki Jewgeni Schachow (56.). Sein Teamkollege Amr Warda bekam Gelb-Rot (51.).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel